Hotline: Mo + Mi 08:00 - 13:00 Uhr +49 (0) 5192 / 98 62 81 freundeskreis@panzertruppe.com
Detailansicht

Mitgliederversammlung 2018

2018-11-20 15:41
von Marco Pracht
Band-7

Bericht der diesjährigen Mitgliederversammlung (MV) des Freundeskreises Offiziere der Panzertruppe vom 09. März 2018

Der Vorsitzende, GenLt Jacobson eröffnete die Versammlung und begrüßte die 37 anwesenden Mitglieder. Er stellt die Ordnungsmäßigkeit zur Durchführung der MV sowie die Beschlussfähigkeit fest. Das Protokoll der MV vom 11.03.2016 lag aus und wurde von der MV einstimmig genehmigt. Zur Protokollführerin wurde Frau Brammer, unsere langjährige Sekretärin, bestellt. Da keine Anträge eingegangen waren konnte schnell zum Tagesordnungspunkt "Bericht des Vorstandes" vorangegangen werden.

GenLt Jacobson dankt dem Forum für die Teilnahme an der MV sowie dem Vorstand und dem Beirat für die geleistete Arbeit seit der letzten MV und trägt einen allgemeinen Überblick über die Vereinsarbeit vor. Dabei stellt er fest, dass die Mitgliederentwicklung trotz der geringen Zahl an Panzerbataillonen erfreulich sei. Diesen Umstand hat der Freundeskreis der Tatsache zu verdanken, dass viele jüngere Kameraden durch direkte Werbung am AusbZ MUNSTER in den Freundeskreis eingetreten sind. Er berichtet im Einzelnen über Todesfälle, Austritte und Neuaufnahmen. Auch sprach er großes Lob an die Freundeskreise der Panzertruppe an den Bundeswehruniversitäten für deren besonderes Engagement und die gute Zusammenarbeit aus.

Er bedankte sich weiterhin bei OTL d.Res. Dellschau sowie Hptm d.Res. Helmsen für ihre Arbeit im Zusammenhang mit den Regionaltreffen in Berlin und Köln. Auch bedankte er sich fernmündlich - telefonisch bei Generalmajor Wolski Amtschef Amt für Heeresentwicklung, für die Unterstützung anlässlich der Beisetzung von GenMaj a.D. Beckmann.

Der stv. Vorsitzende, Herr Brigadegeneral a.D. Brüschke, berichtete über die geplante militärhistorische Exkursion vom 11.-14.10.2018 mit dem Thema Streifzug über die Schlachtfelder des Deutsch-Französischen Krieges 1870 im Raum Metz. Mit der Organisation ist Herr Oberstleutnant a.D. Remmel betraut. Nachdem im letzten Jahr die Exkursion auf Grund einer zu geringen Teilnehmerzahl abgesagt werden musste, wird erstmals auch der Freundeskreis der Panzergrenadiere mit beteiligt.

Der stv. Vorsitzende berichtete weiterhin, dass darüber nachgedacht wird, in Ergänzung zum Berliner Panzerschoppen und zum Panzerschoppen „Rheinschiene“ in Köln einen Panzerschoppen im Süden (Raum Ulm oder München) zu etablieren. Herr Oberst a. D. Thome stellte den Kassenbericht vor und betonte, dass die satzungsgemäßen Aufgaben und die Ziele des Vorstands FOP mit den verfügbaren Haushaltsmitteln sichergestellt werden können. Der Geschäftsführer, Herr Oberstlt Kutscher wies auf die Homepage für aktuelle Informationen und Beiträge hin betonte aber auch, dass das „Schwarze Barett“ das Mitteilungsblatt des Freundeskreises ist und zukünftig auch bleibt.

Die Homepage ist ein weiteres untergeordnetes Informationsmedium. Er bittet um Beiträge für die Homepage z.B. aus den Verbänden. In diesem Zusammenhang bemängelte Herr Oberst a.D. Hillerkus die Nutzbarkeit der Homepage auf Smartphones und regt an, einen Newsletter mit dem Aufruf zur Bekanntgabe der E-Mailadressen der Mitglieder aufzunehmen. Der Vorstand sagte die Prüfung der Angelegenheit zu.

Nach dem Bericht des Kassenprüfers und die durch Ihn festgestellte einwandfreie und sorgfältige Kassenführung empfiehlt er der MV den Vorstand zu entlasten.

Es folgte die Wahl eines Wahlleiters. Herr Oberst a.D. Petersen wurde für das Amt des Wahlleiters vorgeschlagen und leitete die Versammlung weiter. Er beantragte die Entlastung des Vorstandes, dem die MV folgte. Des Weiteren wurde, für die anstehenden Neuwahlen des Vorstandes, vom Wahlleiter Blockwahl vorgeschlagen. Die MV folgt auch diesem Vorschlag.

Oberst a.D. Petersen leitete daraufhin die Neuwahlen des Vorstandes ein.

Zur Wahl standen:

  • GenLt Jacobson (Vorsitzender)
  • BrigGen a.D. Brüschke (stv. Vorsitzender)
  • Oberst a.D. Schneider (stv. Vorsitzender)
  • Oberst a.D. Thom é (Schatzmeister)
  • Oberstleutnant Kielholt (Schriftführer)
  • Oberstleutnant Kutscher (Geschäftsführer)
  • Oberst a.D. Köpcke (Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Chefredakteur „Das Schwarze Barett“)

Alle Kandidaten wurden „en bloc“ ohne Gegenstimmen gewählt und nehmen die Wahl an. Daraufhin übernahm der Vorsitzende wieder die Leitung der Versammlung. Nun folgte die Wahl der Kassenprüfer. Als Kassenprüfer werden vorgeschlagen: Oberstlt a. D. Meyer und Oberstlt a.D. Schnau. Die Wahl beider Kandidaten erfolgte und beide nahmen die Wahl an.

Nachdem die Wahlen abgeschlossen waren, griff der Vorsitzende den letzten Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ auf. In diesem Zusammenhang hat Herr Oberst a.D. Schleicher erfragt, inwieweit der Freundeskreis sich noch in die aktuelle Traditionsdebatte einbringen will. GenLt Jacobson verwies auf seine bereits im Schwarzen Barett geäußerte Position und machte deutlich, dass sich der Vorstand darüber hinaus nicht gesondert äußern wird.

Weiterhin erläuterte Herr GenMaj a.D. Brand Planungen für eine Gedenkveranstaltung in der 2. Hälfte 2019, am Soldatenfriedhof BESEDINO in Verbindung mit der Patenschaft des Freundeskreises. Verantwortlich für die Planung und Durchführung ist der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Im nächsten „Schwarzen Barett“ werden erste Informationen dazu veröffentlicht. Kosten werden weitgehend vom Volksbund übernommen. GenLt Jacobson dankt abschließend Frau Brammer für ihre Arbeit in der Geschäftsstelle und dem neuen Vorstand für die Bereitschaft, sich zwei weitere Jahre für den Freundeskreis zur Verfügung zu stellen. Er beendet die Versammlung um 14.15 Uhr.

Zurück

© Freundeskreis Offiziere der Panzertruppe e.V. | Webdesign von webdesign24.biz
Generalleutnant Jacobson
Generalleutnant Jacobson

Carsten Jacobson

Generalleutnant
Vorsitzender

General a.D. Wolfgang Brüschke
General a.D. Wolfgang Brüschke

Wolfgang Brüschke

Brigadegeneral a.D.
Stellvertretender Vorsitzender

Oberst a.D. Schneider
Oberst a.D. Schneider

Wolfgang Schneider

Oberst a.D.
Stellvertretender Vorsitzender