Hotline: Mo + Mi 08:00 - 13:00 Uhr +49 (0) 5192 / 98 62 81 freundeskreis@panzertruppe.com
Detailansicht

PzBtl 153

2015-04-01 16:51
von Marco Pracht
Standard
Entstehung: Entstanden am 16.03.1959 in Koblenz, Flak-Kaserne durch Umbenennung des Panzerbataillons 25
Abgaben: Am 01.07.1959 wurde der Verband zum Zwecke der Aufstellung des Panzerbataillons 14 geteilt. Am 01.10.1980 Abgaben zur Aufstellung Panzerbataillon 151
Unterstellungen: Panzerbrigade 15, ab Heeresstruktur 5 - Panzerbrigade 34
Verlegungen:  
Umgliederungen: 01.07.1959 Umgliederung nach StAN Div 59, 01.10.1980 Einnahme der Gliederung gemäß Heeresstruktur 4. 1992 wurde das Bataillon gekadert
Ausrüstung: Kampfpanzer M48 A1 (US), 1967/68 Kampfpanzer Leopard 1, 1985 Leopard 2
Patenschaften mit Gemeinden: Vallendar, Bühl/Baden
Patenschaften mit Truppenteilen befreundeter Streitkräfte: 5. Rgt de Cuirassiers „Royal Pologne“(FR), 1st Bn 33 Armor(US)
Verbindungen zu Vereinigungen ehemaliger Soldaten der Wehrmacht oder früherer deutscher Streitkräfte: Kürassierregiment „Königin Luise“ Pommersches Nr. 2
Traditionsvereinigungen:  
Auflösung / Umbenennungen: Am 06.09.2002 wurde das Bataillon aufgelöst

Zurück

© Freundeskreis Offiziere der Panzertruppe e.V. | Webdesign von webdesign24.biz
Generalleutnant Jacobson
Generalleutnant Jacobson

Carsten Jacobson

Generalleutnant
Vorsitzender

General a.D. Wolfgang Brüschke
General a.D. Wolfgang Brüschke

Wolfgang Brüschke

Brigadegeneral a.D.
Stellvertretender Vorsitzender

Oberst a.D. Schneider
Oberst a.D. Schneider

Wolfgang Schneider

Oberst a.D.
Stellvertretender Vorsitzender