Hotline: Mo + Mi 08:00 - 13:00 Uhr +49 (0) 5192 / 98 62 81 freundeskreis@panzertruppe.com
Detailansicht

PzBtl 294

2015-02-25 19:18
von Redaktion
Standard
Entstehung: Entstanden am 16.03.1959 in Großengstingen durch Umbenennung des Panzerbataillons 322
Abgaben: Am 01.07.1961 gibt der Verband seine 2. Kompanie an das aufzustellende Panzerbataillon 304(1) ab, am 01.04.1981 Abstellung zur Aufstellung Panzerbataillon 291
Unterstellungen: Panzerbrigade 29
Verlegungen: Im Dezember 1959 verlegt das Bataillon nach Stetten a.k.M. in das Lager Heuberg, September 1966 erfolgt der Umzug in Alb-Kaserne
Umgliederungen: Zum 01.07.1959 gliedert das Bataillon nach StAN Div 59 um. Zum 01.04.1981 erfolgt die Einnahme der Heeresstruktur 4. Am 01.04.1992 wird der Verband zu einem Panzergrenadierbataillon umgegliedert
Ausrüstung: Kampfpanzer M47(US), 1966 M48 A2 C (US), 1972 Kampfpanzer Leopard 1 A2, 1975 Leopard 1 A4, 1986/87 Leopard 2
Patenschaften mit Gemeinden: Ebingen, Winterlingen
Patenschaften mit Truppenteilen befreundeter Streitkräfte: 3° Rgt Dragons (FR)
Verbindungen zu Vereinigungen ehemaliger Soldaten der Wehrmacht oder früherer deutscher Streitkräfte:  
Traditionsvereinigungen:  
Auflösung / Umbenennungen: Aus dem Verband wurde das Panzergrenadierbataillon 294

Zurück

© Freundeskreis Offiziere der Panzertruppe e.V. | Webdesign von webdesign24.biz
Generalleutnant Jacobson
Generalleutnant Jacobson

Carsten Jacobson

Generalleutnant
Vorsitzender

General a.D. Wolfgang Brüschke
General a.D. Wolfgang Brüschke

Wolfgang Brüschke

Brigadegeneral a.D.
Stellvertretender Vorsitzender

Oberst a.D. Schneider
Oberst a.D. Schneider

Wolfgang Schneider

Oberst a.D.
Stellvertretender Vorsitzender