Hotline: Mo + Mi 08:00 - 13:00 Uhr +49 (0) 5192 / 98 62 81 freundeskreis@panzertruppe.com
Detailansicht

PzBtl 34(1)

2015-05-12 20:13
von Marco Pracht
Standard
Entstehung: Aus Umbenennung und Umgliederung des Panzerjägerbataillons 1 entstand zum 16.03. (01.04.) 1959 das Panzerbataillon 34 in Nienburg-Langendamm
Abgaben: Im Zuge o.a. Maßnamen wurden Teile zur Aufstellung der Panzerjägerkompanien 10 und 310 abgegeben. 01.10.1981 Abgaben zur Aufstellung Panzerbataillon 333 (2) und Panzerbataillon 331
Unterstellungen: Panzerbrigade 3, 01.04.1976 Panzerbrigade 33
Verlegungen: Am 01.02.1969 verlegt das Bataillon nach Scheuen (Celle)
Umgliederungen: 01.04.1959 STAN Div 59, 01.04.1981 Heeresstruktur 4
Ausrüstung: Kampfpanzer M47 (US), ab 1960 M48 A2 (US), ab 1967 Kampfpanzer Leopard 1
Patenschaften mit Gemeinden: Beedenbostel, Blumlage, Klein Hehlen (Celle) Boye, Eversen, Wienhausen
Patenschaften mit Truppenteilen befreundeter Streitkräfte: 7th und 11th Ordnance Field Parks
Verbindungen zu Vereinigungen ehemaliger Soldaten der Wehrmacht oder früherer deutscher Streitkräfte: 2. Hann. Infanterieregiment Nr.77, Panzerjägerabteilung 23/93
Traditionsvereinigungen:  
Auflösung / Umbenennungen: Am 01.10.1981 erfolgte die Umbenennung in Panzerbataillon 334 (2)

Zurück

© Freundeskreis Offiziere der Panzertruppe e.V. | Webdesign von webdesign24.biz
Generalleutnant Jacobson
Generalleutnant Jacobson

Carsten Jacobson

Generalleutnant
Vorsitzender

General a.D. Wolfgang Brüschke
General a.D. Wolfgang Brüschke

Wolfgang Brüschke

Brigadegeneral a.D.
Stellvertretender Vorsitzender

Oberst a.D. Schneider
Oberst a.D. Schneider

Wolfgang Schneider

Oberst a.D.
Stellvertretender Vorsitzender