Hotline: Mo + Mi 08:00 - 13:00 Uhr +49 (0) 5192 / 98 62 81 freundeskreis@panzertruppe.com
Barettabzeichen Panzertruppe mit FOP Schriftzug

Militärhistorische Exkursionen

Über viele Jahre hinweg gehörten die jährlichen Militärhistorischen Exkursionen auf Schlachtfelder verschiedener geschichtlicher Epochen im mitteleuropäischen Raum zum Standardprogramm des Freundeskreises.

Die erfolgreiche Vorbereitung und Durchführung der Vorhaben standen dabei auf drei Säulen:

  • Der Auswahl eines attraktiven Kriegsschauplatzes, auf dem die damaligen Kampfhandlungen im Gelände noch gut nachvollzogen werden können.
  • Hinreichendes Interesse unserer Mitglieder, welches Aufwand und Nutzen in ein ausgewogenes Verhältnis bringt.
  • Dem Engagement eines Beauftragten des Vorstands, der alle organisatorischen Fragen einschließlich der Auswahl des Themas und geeigneter Referenten übernimmt.

Die Exkursionen wurden viele Jahre lang durch Oberst a. D. Theo Schleicher sichergestellt. Als sich dieser 2015 aus Altersgründen zurückzog, blieb die intensive Suche nach einem Nachfolger lange Zeit erfolglos. Um das Angebot dennoch aufrecht zu halten, sind andere Kameraden vorübergehend eingesprungen. So konnten in den Jahren 2014 – 2016 weitere Exkursionen angeboten werden. Mit der Bereitschaft von Herrn Oberstleutnant a. D. Michael Remmel, die Aufgaben des Beauftragten ab 2017 zu übernehmen, schien die Zukunft der Exkursionen gesichert zu sein. Dann zeigte sich jedoch, dass die angebotenen Touren, 2017 nach WATERLOO und 2018 nach METZ, trotz intensiver Vorbereitungen nicht genügend Mitfahrer gefunden haben. Auch das Angebot an den Freundeskreis der Panzergrenadiere, an unseren Exkursionen teilzunehmen, hat zu keinem spürbaren Anstieg der Interessenten geführt. Und schließlich hat Herr Remmel aus persönlichen Gründen darum gebeten, ihn wieder von seinen Aufgaben zu entbinden. Gleichwohl gebührt ihm Dank für sein Engagement zur Vorbereitung zweier sicher attraktiver Reisen.

So sieht sich der Vorstand derzeit nicht in der Lage, weitere Exkursionen anzubieten. Gleichwohl wird der bereits mehrfach erfolgte Aufruf erneuert. Ein Neustart der Militärhistorischen Exkursionen wird nur möglich sein, wenn wir einen Kameraden finden, der sich bereit erklärt, die Aufgaben des Beauftragten zu übernehmen. Dafür wird erneut mit Nachdruck geworben.

Neben den vom Freundeskreis selbst organisierten Vorhaben wurden im Schwarzen Barett auch militärhistorische Exkursionen angeboten, die mehrfach vom vormaligen Vorsitzenden des Freundeskreises, Generalmajor a. D. Dieter Brand, zusammen mit Oberst a. D. Ulrich Quante durchgeführt wurden und an denen mehrere unserer Mitglieder teilgenommen haben. Thema war „Die Operationen der Heeresgruppe Süd und Luftflotte 4 im Juli 1943 im Raum BELGOROD - PROCHOROVKA, die Operation Zitadelle“. Die nächste Exkursion wird vom 22. - 26. Juli 2019 stattfinden. Dabei ist die Teilnahme an der Gedenkfeier zum 10 - jährigen Bestehen des deutschen Soldatenfriedhofs KURSK - BESEDINO, über den der Freundeskreis eine Patenschaft übernommen hat, am 26. Juli eingeschlossen. (Kontakt bei Interesse: dieter.brand@yahoo.de).

Für das Jahr 2020 - voraussichtlich Anfang Mai - ist eine militärhistorische Exkursion unter Leitung von Generalmajor a. D. Dieter Brand und Oberst a. D. Ulrich Quante mit dem Thema „Westfeldzug Mai 1940 - die Land - Luftoperation beim Übergang über die MAAS im Raum SEDAN“ geplant. Weitere Informationen dazu werden in der nächsten Ausgabe des Schwarzen Barett veröffentlicht.

Wolfgang Brüschke

© Freundeskreis Offiziere der Panzertruppe e.V. | Webdesign von webdesign24.biz
Generalleutnant Jacobson
Generalleutnant Jacobson

Carsten Jacobson

Generalleutnant
Vorsitzender

General a.D. Wolfgang Brüschke
General a.D. Wolfgang Brüschke

Wolfgang Brüschke

Brigadegeneral a.D.
Stellvertretender Vorsitzender

Oberst a.D. Schneider
Oberst a.D. Schneider

Wolfgang Schneider

Oberst a.D.
Stellvertretender Vorsitzender